Ärzte Zeitung, 04.08.2014

E-Card

Testärzte für die Region Südost gesucht

BONN. Für die Generalprobe der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) in der Testregion Sachsen und Bayern sucht die Deutsche Telekom derzeit Ärzte.

Insgesamt 500 Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten sollen an der Erprobung in den beiden Bundesländern, die im zweiten Quartal 2015 starten soll, teilnehmen. Beteiligt seien zudem fünf Kliniken, wie die Telekom meldet.

Das Unternehmen verantwortet über seine Gesundheitssparte Healthcare Solutions als Generalunternehmer die sogenannte Testregion Südost. Mehr als einen Internet-Anschluss müssten die Ärzte nicht mitbringen, heißt es. Die Teilnahme werde zudem pauschal vergütet.

Interessierte Ärzte sollen sich an den Hersteller ihrer Praxissoftware wenden. Die beteiligten Hersteller sind laut Telekom FREY ADV, medatixx, Computer konkret, Dampsoft, DENS und Psyprax (Psychotherapeuten). (reh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bis später, Baby!

Mit Social Freezing, dem vorsorglichen Einfrieren unbefruchteter Eizellen, lässt sich die biologische Uhr der Frau anhalten. Eine Baby-Garantie ist die Methode allerdings nicht. mehr »

EBM-Ziffern für die Videosprechstunde stehen

Noch vor Ablauf der Frist aus dem E-Health-Gesetz können Vertragsärzte zwei neue EBM-Ziffern für Videokontakte abrechnen – allerdings nur für sechs Indikationen. mehr »

Mediziner klärt Alkohol-Mythen auf

Bier auf Wein, das lass‘ sein. Was ist dran an den Volksweisheiten über Alkoholgenuss? Ein paar Nachfragen zur Karnevalszeit. mehr »