Ärzte Zeitung online, 06.06.2017

Telematik

gematik gibt grünes Licht für Rollout

BERLIN.Die Gesellschafter der gematik, der Betreibergesellschaft der Telematikinfrastruktur (TI), haben noch am Donnerstag die Freigabe für den Online-Produktivbetrieb der TI erteilt. Damit könnten im Herbst 2017 die ersten zugelassenen Geräte für die Online-Anbindung der Praxen auf dem Markt verfügbar sein, heißt es. Das betrifft etwa den Konnektor und die E-Health-Kartenlesegeräte. Denn mit dem Schritt der gematik stehen nun die Architektur der TI, die Sicherheits- und Betriebskonzepte, laut gematik "sämtliche Spezifikationen" sowie die Prüf- und Zulassungsverfahren fest. Und gerade letztere – unter anderem auch beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) – müssen die Anbieter bzw. ihre Geräte noch durchlaufen.

"Wir sind glücklich über diesen Meilenstein, der die Basis für den bundesweiten Rollout der Telematikinfrastruktur ist", so Alexander Beyer, Geschäftsführer der gematik. "Jetzt ist die Industrie am Zuge, ihre Produkte zur Zulassung einzureichen. Wir von der gematik stehen bereit."(reh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Notfall sorgt eine App für schnelle Hilfe

Kann die Reanimation außerhalb des Krankenhauses mit einer Ersthelfer-App optimiert werden? In einem Pilotprojekt wurden gute Erfahrungen gemacht. mehr »

"Es wird nichts sein wie früher!"

Zeitenwende für Großbritannien und für die EU: Ein Land steigt aus dem Club der bisher 28 Staaten aus. Der Korrespondent der "Ärzte Zeitung" in Großbritannien begleitet den Brexit künftig in einem Blog. mehr »

"Ohne Impfung keine Kita"

BVKJ-Präsident Dr. Thomas Fischbach reicht die Pflicht zur Impfberatung nicht. Er forderte jetzt, dass künftig jedes impffähige Kind vor Eintritt in eine Kita den Nachweis erbringen müsse, dass es STIKO-konform geimpft ist. mehr »