Ärzte Zeitung, 24.11.2008

Messe TeleHealth zeigt die Möglichkeiten der Telemedizin

Zusatzausstellung im Rahmen der CeBIT

HANNOVER (cben). Wo Computertechnik im Gesundheitswesen zum Wohle des Patienten und zur Unterstützung der ärztlichen Behandlung eingesetzt wird, darüber informiert die TeleHealth auf der Computermesse CeBIT vom 3. bis zum 8. März 2009 in Hannover.

Die Besucher können sich einen umfassenden Überblick über die aktuellen telemedizinischen Verfahren und Dienstleistungen verschaffen, erklärten das CeBIT-Team der Deutschen Messe in Hannover. Der EBM 2008 enthalte zum ersten Mal Abrechungsziffern, die es niedergelassenen Ärzten ermöglichen, Telemedizin zumindest in einigen Situationen abzurechnen, zum Beispiel bei der Fernabfrage eines Herzschrittmachers (EBM-Nummer 13552), erklärten die Organisatoren der TeleHealth.

Die telemetrische Abfrage von Implantaten dürfte sich damit rasch als ein neuer Standard etablieren. Die Messe verweist außerdem auf das neue Projekt der Uni Greifswald zu Fernüberwachung des Augeninnendrucks oder auf das Telemonitoring-Projekt der AOK zur Überwachung von Patienten mit Herzinsuffzienz in Sachsen.

Neben dem umfangreichen Ausstellungsbereich richtet die Deutsche Messe am 5. und 6. März 2009 einen hochkarätig besetzten Fachkongress zum Thema Telemedizin aus, der von den Messebesuchern kostenfrei besucht werden kann.

www.cebit.de (Suche: TeleHealth)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »