Ärzte Zeitung, 31.07.2009

Patientenakte online: Austausch vereinfacht

KREFELD(ava). Die EPA.nrw-Projektgruppe hat eine Schnittstelle entwickelt, mit der Institutionen im Gesundheitswesen Dokumente untereinander austauschen können, auch wenn sie unterschiedliche Software benutzen. Damit ist ein "weiterer, großer Schritt in Richtung einrichtungsübergreifende elektronische Patientenakte" getan, teilte das Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen jetzt mit.

Topics
Schlagworte
Telemedizin (2355)
[31.07.2009, 22:15:12]
Dr. Karl Stroetmann 
Zugriff auf verteilte Patientendaten statt Dokumentenaustausch
Dem bedarfsgesteuerten Zugriff auf verteilte, standardisierte Patientendaten - mit Zustimmung des Patienten - sollte die Zukunft gehören, ein elektronischer Faxverkehr ("Austausch von Dokumenten") sollte nur ein Übergangsschritt sein.  zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »