Ärzte Zeitung, 19.10.2009

Starnberger PARI erhält Preis für Inhalationsgerät

STARNBERG (maw). Große Ehrung für das Starnberger Unternehmen Pari: Das Inhalationsgerät PARI BOY® zählt zu den "Marken des Jahrhunderts". Die Auszeichnung wird verkündet in der neuen Ausgabe des gleichnamigen Buches aus der Reihe "Deutsche Standards". Die feierliche Preisverleihung zur Buchpremiere fand vergangene Woche auf der Frankfurter Buchmesse statt. Das Inhalationsgerät findet damit Eingang in das Buchprojekt "Made in Germany". Auch in einer englischen und chinesischen Ausgabe wird PARI nach eigenen Angaben neben anderen erfolgreichen deutschen Unternehmen als Botschafter von Qualität und Beständigkeit vertreten sein.

Topics
Schlagworte
Telemedizin (2309)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bis später, Baby!

Mit Social Freezing, dem vorsorglichen Einfrieren unbefruchteter Eizellen, lässt sich die biologische Uhr der Frau anhalten. Eine Baby-Garantie ist die Methode allerdings nicht. mehr »

EBM-Ziffern für die Videosprechstunde stehen

Noch vor Ablauf der Frist aus dem E-Health-Gesetz können Vertragsärzte zwei neue EBM-Ziffern für Videokontakte abrechnen – allerdings nur für sechs Indikationen. mehr »

Mediziner klärt Alkohol-Mythen auf

Bier auf Wein, das lass‘ sein. Was ist dran an den Volksweisheiten über Alkoholgenuss? Ein paar Nachfragen zur Karnevalszeit. mehr »