Ärzte Zeitung, 29.03.2011

Chinas erstes Rettungs-Netz für Brustbeschwerden

GUANGZHOU (maw). Seit Kurzem verfügt China nach Angaben des Guangzhou General Hospitals über das erste regional koordinierte Rettungsdienst-Netzwerk für Patienten mit Brustbeschwerden.

Das Netzwerk der kantonesischen Klinik der Volksbefreiungsarmee bestehe aus einem Rettungszentrum für Brustbeschwerden und einem vom Militär-Krankenhaus Guangzhou geführten Tele-Elektrokardiografie-Diagnosezentrum sowie 120 zivilen Rettungsstationen.

Ebenso gehören mehrere regionale zivile Krankenhäuser sowie kommunale Gesundheitszentren in Guangzhou und Umgebung dazu. Das Netzwerk soll peu á peu auf das gesamte Gebiet des Perlflusss-Deltas ausgeweitet werden.

Nach Angaben von Professor Weiyi Qin, Leiter des Brustbeschwerden-Zentrums, könne eine D2B-Phase (Door to Balloon Open Time) von 41 Minuten erreicht werden - international läge der Standard bei 90 Minuten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »