Ärzte Zeitung, 05.04.2011

IT-Ausbau auf der Agenda

Staatssekretär Kapferer bei conhIT-Eröffnung

IT-Ausbau auf der Agenda

BERLIN (ava). Der für IT zuständige Staatssekretär im Gesundheitsministerium, Stefan Kapferer, hat sich bei der Eröffnung der vierten Gesundheits-IT Messe conhIT für den flächendeckenden Einsatz von IT ausgesprochen.

"Wir sind auf einem guten Weg, die Dauerbaustelle Gesundheitswesen abzuarbeiten", so Kapferer. Dazu diene auch die E-Health-Initiative des Gesundheitsministeriums, die telemedizinische Anwendungen in die Regelversorgung integrieren solle.

Mit Blick auf die Telematik Infrastruktur sagte Kapferer: "Wir haben Regelungen getroffen für einen Basis-Rollout der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) in den Arztpraxen; 2011 sollen zehn Prozent der Versicherten die eGK erhalten. Das ist das Fundament."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »