Ärzte Zeitung, 06.12.2011

Telemedizin kann den Arztbesuch nicht ersetzen

BERLIN (eb). Die Anfang der Woche in London gestartete Online-Praxis DrEd ist nach Auffassung der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin (DGTelemed) kein zu unterstützendes Telemedizin-Angebot für Deutschland.

Die DGTelemed sieht das Online-Angebot - bei dem deutsche Ärzte von London aus via Internet Patienten in Deutschland behandeln - äußerst kritisch, heißt es in einer Mitteilung.

Telemedizin könne Ärzte nicht ersetzen, das beziehe sich auch auf den Besuch eines Arztes, um eine bestimmte Diagnose einzuholen, so Wolfgang Loos, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der DGTelemed.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bis später, Baby!

Mit Social Freezing, dem vorsorglichen Einfrieren unbefruchteter Eizellen, lässt sich die biologische Uhr der Frau anhalten. Eine Baby-Garantie ist die Methode allerdings nicht. mehr »

EBM-Ziffern für die Videosprechstunde stehen

Noch vor Ablauf der Frist aus dem E-Health-Gesetz können Vertragsärzte zwei neue EBM-Ziffern für Videokontakte abrechnen – allerdings nur für sechs Indikationen. mehr »

Mediziner klärt Alkohol-Mythen auf

Bier auf Wein, das lass‘ sein. Was ist dran an den Volksweisheiten über Alkoholgenuss? Ein paar Nachfragen zur Karnevalszeit. mehr »