Ärzte Zeitung, 26.06.2012

VDE gründet Fachbereich für Assistenzsysteme

FRANKFURT/MAIN (eb). Die Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im Verband der Deutschen Elektrotechnik (VDE/DGBMT) hat ihren ersten Fachbereich "Intelligente Assistenzsysteme" gegründet.

Wie der Verband mitteilt, wird damit die Arbeit der VDE-Initiative Mikro-Medizin, der Innovationspartnerschaft AAL (Ambient Assisted Living) sowie der VDE/DGBMT unter einem Dach fortgeführt und die inhaltliche und interdisziplinäre Vernetzung fortgesetzt.

Die normungsrelevanten Themen im Bereich Ambient Assisted Living der Deutschen Kommission Elektrotechnik im VDE werden mit der Arbeit des Fachbereichs vernetzt.

Mit dem Zusammenschluss deckt die VDE/DGBMT eigenen Angaben zufolge die gesamte Themenspannbreite von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung von medizintechnischen Innovationen ab.

Damit orientiere sie sich immer stärker in Richtung anwendende Ärzte, Krankenhäuser und Industrie.

Die VDE/DGBMT fokussiert die vier Themen Systemlösungen, Implantate, Patientensicherheit/-monitoring sowie Biologisierung und Personalisierung der Medizintechnik.

Vorsitzender des Fachbereichs ist Holger Strehlau, zuvor Vorsitzender der VDE-Initiative Mikro-Medizin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »