Ärzte Zeitung, 04.03.2013

Diabetes

Messe will für Telemedizin interessieren

MÜNSTER. Diabetologen setzen große Hoffnungen in die Telemedizin als Unterstützung der Ärzte in Praxis und Klinik.

Die Chancen, Risiken und Grenzen der Telemedizin in der Versorgung von Diabetikern sind Thema eines Fachkongresses während der Diabetes Messe, die am 8. und 9. März in Münster stattfindet.

"Telemedizin verbessert die Versorgung und spart Zeit und Kosten", sagt Professor Peter Schwarz vom Technischen Universitätsklinikum Dresden, einer der wissenschaftlichen Leiter des Kongresses.

Auf der Messe werden die Systeme Telediab und Esystea zur Diskussion gestellt. Ein weiterer Schwerpunkt wird die Prävention sein. (iss)

Das Programm im Überblick: www.diabetes-messe.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »