Ärzte Zeitung, 03.12.2014

Ausschreibung

Preis für innovative Telemedizin

INGOLSTADT. Während des 3. Bayerischen Tages der Telemedizin am 25. März kommenden Jahres soll erstmals der "Innovationspreis Gesundheitstelematik" vergeben werden. Bewerben können sich sowohl Einzelpersonen als auch Einrichtungen, Projektteams und Unternehmen.

Prämiert werden Ideen für ein neues Produkt, ein neues Verfahren, eine neue Dienstleistung, eine neue Form der Zusammenarbeit, für ein neues Geschäftsmodell oder für eine Unternehmensgründung.

Insbesondere Mitarbeiter in Pflege, ärztlicher Versorgung und bei Kassen sollen sich angesprochen fühlen, heißt es. Ausrichter des Wettbewerbs ist die Bayerische Telemed Allianz. Die Ausschreibung ist auf der Internetseite www.telemedizintag.de veröffentlicht. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Dezember. (eb)

Topics
Schlagworte
Telemedizin (2308)
Internet und Co. (996)
Organisationen
Allianz (1055)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »