Ärzte Zeitung, 03.12.2014

Ausschreibung

Preis für innovative Telemedizin

INGOLSTADT. Während des 3. Bayerischen Tages der Telemedizin am 25. März kommenden Jahres soll erstmals der "Innovationspreis Gesundheitstelematik" vergeben werden. Bewerben können sich sowohl Einzelpersonen als auch Einrichtungen, Projektteams und Unternehmen.

Prämiert werden Ideen für ein neues Produkt, ein neues Verfahren, eine neue Dienstleistung, eine neue Form der Zusammenarbeit, für ein neues Geschäftsmodell oder für eine Unternehmensgründung.

Insbesondere Mitarbeiter in Pflege, ärztlicher Versorgung und bei Kassen sollen sich angesprochen fühlen, heißt es. Ausrichter des Wettbewerbs ist die Bayerische Telemed Allianz. Die Ausschreibung ist auf der Internetseite www.telemedizintag.de veröffentlicht. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Dezember. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »