Ärzte Zeitung, 02.03.2015

Freiburg

Diskussionen zum Thema E-Health

FREIBURG. Kann die digitale Übermittlung medizinischer Daten, beispielsweise zu Blutdruck, Insulin oder Cholesterin vom Patienten zum Arzt Behandlungsmöglichkeiten verbessern? Wie sieht die Versorgung der ländlichen Bevölkerung in den nächsten Jahren aus?

Diese und ähnliche Fragen werden in einem World Café zum Thema E-Health am Donnerstag, 5. März, von 19 bis 21.30 Uhr im Haus der Ärzte in Freiburg diskutiert.

Eingeladen sind Patienten, Ärzte, Vertreter der Krankenkassen, Politiker, IT-Fachleute, Hochschulvertreter, Pflegekräfte und Vertreter der Industrie.

Die gewonnenen Erkenntnisse sollen beim eHealth Forum Freiburg am 9. Mai präsentiert werden. Die "Ärzte Zeitung" ist Medienpartner des Forums. (ger)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »