Ärzte Zeitung online, 10.06.2015

KV-SafeNet

20 Prozent mehr DGN GUSbox-Nutzer

NEU-ISENBURG. Zuwachs bei den Nutzerzahlen des sicheren Netzes der Kassenärztlichen Vereinigungen: 8500 Kunden aus Praxis und Klinik setzen aktuell auf den zertifizierten KV-SafeNet-Router des Deutschen Gesundheitsnetzes (DGN).

20 Prozent mehr als im vergangenen Jahr nutzen damit die DGN GUSbox, heißt es in einer Mitteilung des DGN - laut dem KV-SafeNet-Provider Ansporn für die Weiterentwicklung des Routers, der bereits neueste Anwendungen für Ärzte biete.

Beispiele dafür seien der eArztbrief-Versand mit KV-Connect und DGN SternVPN. Damit sollen etwa Kliniken, MVZ und Labore ihre Inhouse-Anwendungen sicher und standortübergreifend Partnern bereitstellen können. (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »