Ärzte Zeitung, 17.05.2016

Preis

E-Health-Projekte für Patienten ausgezeichnet

INGOLSTADT. Zum vierten Mal fand vergangene Woche in Ingolstadt der Bayerische Tag der Telemedizin statt. Höhepunkt der Veranstaltung, zu der auch Staatsministerin Melanie Huml kam, war die Verleihung des Bayerischen Innovationspreises Gesundheitstelematik.

 Ausgezeichnet wurden drei bayerische Projekte, die E-Health besonders kreativ und zum Nutzen für die Patienten einsetzen: Der erste Preis ging an das Projekt SAVE, ein telemedizinisches Konzept der Kinderklinik Traunstein zur Optimierung von Diagnose und Therapie seltener Erkrankungen. Platz zwei belegte TeleClinic, eine Software zur telemedizinischen Versorgung.

Dritter Preisträger ist das Projekt eNurse, das die hausärztliche Versorgung im ländlichen Raum unterstützt. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »