Ärzte Zeitung, 21.05.2008

Beitrags- statt Steuersenkung

Volker Kauder für geringere Abgabe an Arbeitsagentur

BERLIN (dpa). In der Steuerdebatte hat die Unionsfraktion im Bundestag eine Senkung der Beiträge zur Arbeitslosenversicherung ins Spiel gebracht. Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hält einen Rückgang auf drei Prozent im nächsten Jahr für machbar.

Der Beitragssatz war Anfang 2008 von 4,2 auf 3,3 Prozent gesenkt worden. Der Sparkurs im Bundeshaushalt und mögliche Steuersenkungen sind laut Kauder gleichermaßen wichtig. Eine Steuerentlastung sei aber erst möglich, wenn der Bundeshaushalt wie geplant im Jahr 2011 ausgeglichen sei.

Die CSU fordert wie der Mittelstands- und der Arbeitnehmerflügel der Unionsfraktion Steuerentlastungen bereits im kommenden Jahr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »