Ärzte Zeitung, 08.07.2008

Deutsche haben immer mehr Inflationsängste

BERLIN (dpa). Wachsende Inflation und die Energiepreise sind derzeit die Hauptsorgen der Deutschen. Das ergab das neueste Eurobarometer der EU-Kommission.

Demnach sehen 47 Prozent der Befragten - mit einer Steigerung von neun Prozentpunkten gegenüber dem Herbst - die steigenden Energiepreise als Problem. Die Inflation insgesamt wird von 44 Prozent als problematisch betrachtet, 11 Prozentpunkte mehr als im Herbst.

Große Mehrheiten verlangen Entscheidungen auf EU-Ebene gegen die Preissteigerungen, ergab die Umfrage. Das Eurobarometer erscheint zweimal jährlich. Befragt werden 30 000 EU-Bürger, darunter 1500 Deutsche.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10316)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »