Ärzte Zeitung, 27.08.2008

Gewinnwarnung bei Immobilienkonzern IVG

BONN (hai). Die IVG, Deutschlands größter börsennotierter Immobilienkonzern, hat wegen der Immobilienkrise ihr Gebäudeportfolio um 168,3 Millionen Euro oder 2,9 Prozent auf 5,66 Milliarden Euro abgewertet und eine Gewinnwarnung ausgegeben.

Statt zwischen 90 und 100 Millionen Euro soll das Konzernergebnis 2008 nur noch zwischen 50 und 60 Millionen Euro liegen. Analysten sind geteilter Ansicht darüber, ob die stark gefallene Aktie gekauft werden sollte.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10248)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »