Ärzte Zeitung, 27.08.2008

Pfizer überzeugt mit steigenden Verkaufszahlen

NEU-ISENBURG (hai). In den vergangenen drei Monaten ist die Aktie des US-Pharmakonzerns Pfizer auf Euro-Basis um über 25 Prozent gestiegen. Analysten gehen davon aus, dass der Aufwärtstrend anhält und raten zum Kauf.

"Sowohl beim Schmerzmittel Celebrex® als auch beim Epilepsie-Medikament Lyrica® sind die zweistellig wachsenden Umsatzzahlen sehr erfreulich", sagt Emil Heppel, Analyst der Landesbank Berlin. Dies dürfte den Aktienkurs weiter nach oben treiben.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10398)
Organisationen
Landesbank Berlin (7)
Pfizer (1364)
Krankheiten
Epilepsie (599)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »