Ärzte Zeitung, 22.09.2008

EU-Kommission will Preise für SMS im EU-Ausland senken

BRÜSSEL (dpa). Die EU-Kommission will die Preise für SMS im europäischen Ausland per Gesetz senken. Telekom-Kommissarin Viviane Reding werde morgen einen entsprechenden Vorschlag vorlegen, hieß es am Freitag in Kommissionskreisen. Die Zustimmung ihrer 26 Kommissar-Kollegen sei sicher. Nach anfänglicher Kritik habe auch Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes ihren Widerstand aufgegeben. Reding hatte bereits im Juli erklärt, nach den Kosten für Handy-Telefonate im europäischen Ausland auch die Senkung für SMS per Gesetz zu erzwingen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »