Ärzte Zeitung, 22.09.2008

EU-Kommission will Preise für SMS im EU-Ausland senken

BRÜSSEL (dpa). Die EU-Kommission will die Preise für SMS im europäischen Ausland per Gesetz senken. Telekom-Kommissarin Viviane Reding werde morgen einen entsprechenden Vorschlag vorlegen, hieß es am Freitag in Kommissionskreisen. Die Zustimmung ihrer 26 Kommissar-Kollegen sei sicher. Nach anfänglicher Kritik habe auch Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes ihren Widerstand aufgegeben. Reding hatte bereits im Juli erklärt, nach den Kosten für Handy-Telefonate im europäischen Ausland auch die Senkung für SMS per Gesetz zu erzwingen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »