Ärzte Zeitung, 22.09.2008

KfW: Überweisung an Lehman war kein Versehen

FRANKFURT AM MAIN (dpa). Die Millionen-Überweisung der Staatsbank KfW an die insolvente US-Investmentbank Lehman Brothers ist nicht aus Versehen erfolgt.

Der neue KfW-Chef Ulrich Schröder erklärte in einem Interview mit dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe), dass die zuständigen Abteilungen noch drei Tage vor dem geplanten Geschäft über die Situation bei der Investmentbank beraten hätten.

Dabei sei das Risiko nicht erkannt und auch eine weitere Beobachtung der Situation über das Wochenende nicht beschlossen worden.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10322)
Organisationen
Lehman Brothers (71)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »