Ärzte Zeitung, 22.09.2008

SPD: Finanzkrise reißt Milliardenloch in Haushalt

PASSAU (dpa). Die SPD rechnet als Folge der Bankenkrise in den USA mit Steuerausfällen in Deutschland in Milliardenhöhe.

Die Einnahmen, die durch geringeres Wachstum fehlten, müssten im Rahmen des Haushaltsverfahrens bis November eingespart werden, sagte der SPD-Haushaltsexperte Carsten Schneider der "Passauer Neuen Presse" (Montag). "Ich schätze die Ausfälle beim Bund auf zwei bis drei Milliarden Euro."

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10239)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »