Ärzte Zeitung, 22.09.2008

Niederlande verbieten Wetten auf Kursverluste

DEN HAAG (dpa). Auch die Niederlande haben jetzt kurzfristige Spekulationen mit Kursverlusten unterbunden.

Mit dem seit Montagmorgen geltenden Verbot des Verkaufs von geliehenen Aktien (short selling) schloss sich die Regierung in Den Haag ähnlichen Maßnahmen zur Eindämmung riskanter Aktienspekulationen in den USA, Deutschland, Großbritannien und weiteren Staaten an. Das gilt zunächst für drei Monate.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10317)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »