Ärzte Zeitung, 30.09.2008

Starke Nachfrage nach Tagesanleihen des Bundes

NEU-ISENBURG (ava). Wegen der Finanzkrise trauen immer mehr Anleger den Banken nicht mehr. Zunehmende Nachfrage finden dagegen Bundeswertpapiere. Das bestätigte die Finanzagentur des Bundes. Weniger als drei Monate nach ihrer Einführung hat die neue Tagesanleihe des Bundes ein Bestandsvolumen von mehr als 500 Millionen Euro erreicht.

Seit der Auflegung des Papiers am 1. Juli 2008 haben nach Angaben von Dr. Carl Heinz Daube, Geschäftsführer der Finanzagentur, etwa 35000 Anleger das Produkt gekauft, die im Durchschnitt 20 000 Euro in der Tagesanleihe anlegten. Am Dienstag lag der Tageszins, der an den Zinssatz, zu dem sich Banken "über Nacht" gegenseitig Geld leihen, gekoppelt ist, bei 3,63 Prozent. Damit liegt er unter dem Zinssatz, den manche Banken für Tagesgeld anbieten, zählt jedoch zu den sicheren Geldanlagen.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10322)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »