Ärzte Zeitung, 14.10.2008

Banken-Präsident gesteht Fehler der Banker ein

BERLIN (dpa). Bankenverbands-Präsident Klaus-Peter Müller hat in der Finanzkrise Fehler von deutschen Bankern eingestanden. Dennoch lehnte der Aufsichtsratsvorsitzende der Commerzbank in einem Interview der "Bild"-Zeitung vom Dienstag eine Pauschalverurteilung der Banker ab. Die große Mehrheit der Banker mache gute Arbeit. Er zeigte sich aber auch selbstkritisch: "Wir hätten nicht zulassen dürfen, dass Finanzprodukte so kompliziert werden, dass der Kunde sie nicht mehr versteht."

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10246)
Organisationen
Commerzbank (178)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »