Ärzte Zeitung, 07.11.2008

Banken verschärfen Kreditvergabe

Richtlinien lassen Instituten immer weniger Spielraum

FRANKFURT AM MAIN (dpa). Bei der Kreditvergabe legen Deutschlands Banken einer Umfrage zufolge nach der Zuspitzung der Finanzkrise zum Teil deutlich strengere Maßstäbe an. Allerdings wurden die Regeln im dritten Quartal nicht so stark verschärft wie in den anderen Ländern des Euro-Raums, teilte die Deutsche Bundesbank mit. Für das vierte Quartal erwarteten die befragten Institute eine weitere Verschärfung ihrer Richtlinien für Unternehmens- und Konsumentenkredite.

Im Kreditgeschäft mit Unternehmen seien im Zeitraum Juli bis Ende September, als sich die Krise an den internationalen Finanzmärkten nochmals drastisch zugespitzt hatte, die Standards über alle Unternehmenstypen und Fristen hinweg verschärft worden.

Für Kredite an private Haushalte setzte sich der seit längerem zu beobachtende Prozess zur Lockerung der Konditionen, der vor allem dem zunehmenden Wettbewerb geschuldet ist, nicht fort.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »