Ärzte Zeitung, 13.11.2008

BFB: Neue Erbregeln sind interpretationsbedürftig

BERLIN (eb). Hohes Streitpotenzial sieht der Bundesverband der Freien Berufe (BFB) im geplanten neuen Erbschaftsteuerrecht. Praxisinhaber würden zwar gegenüber Unternehmen nicht mehr benachteiligt.

Und auch bei der Praxisbewertung sei der Gesetzgeber auf dem richtigen Weg, so BFB-Präsident Dr. Ulrich Oesingmann. Die Regelungen seien jedoch sehr interpretationsoffen und damit streitanfällig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »