Ärzte Zeitung, 01.12.2008

Barmenia: Überschuss bleibt 2009 konstant

WUPPERTAL (eb). Trotz Bankenkrise will die Barmenia Lebensversicherung nach eigenen Angaben ihre laufende Gesamtverzinsung aus Rechnungszins und Zinsüberschussbeteiligung in 2009 unverändert bei 4,25 Prozent halten.

Um die Risiken aus Kapitalanlagen zu begrenzen, setze man auf eine ausgewogene Mischung und Streuung der Anlagen sowie eine sorgfältige Auswahl der einzelnen Engagements. Die Anlagequote in Aktien liege bei der Barmenia derzeit bei weniger als zwei Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »