Ärzte Zeitung online, 28.11.2008

Jahressteuergesetz 2009 verabschiedet

BERLIN (dpa). Der Bundestag hat heute das Jahressteuergesetz 2009 verabschiedet. Eltern können danach mit Schulgeldzahlungen weiter ihre Steuerlast senken.

Für die Abzugsfähigkeit soll künftig aber ein Höchstbetrag von 5000 Euro gelten. Das hat der Bundestag mit der Verabschiedung des Jahressteuergesetzes beschlossen. Es sieht zudem eine auf zehn Jahre verdoppelte Verjährungsfrist bei Steuerhinterziehung in besonders schwerem Fall vor. Auch verlieren extremistische Vereine Steuervorteile. Zugleich wird für Ehegatten die wegen hoher Abschläge unbeliebte Steuerklasse V entschärft.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10317)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »