Ärzte Zeitung online, 28.11.2008

Jahressteuergesetz 2009 verabschiedet

BERLIN (dpa). Der Bundestag hat heute das Jahressteuergesetz 2009 verabschiedet. Eltern können danach mit Schulgeldzahlungen weiter ihre Steuerlast senken.

Für die Abzugsfähigkeit soll künftig aber ein Höchstbetrag von 5000 Euro gelten. Das hat der Bundestag mit der Verabschiedung des Jahressteuergesetzes beschlossen. Es sieht zudem eine auf zehn Jahre verdoppelte Verjährungsfrist bei Steuerhinterziehung in besonders schwerem Fall vor. Auch verlieren extremistische Vereine Steuervorteile. Zugleich wird für Ehegatten die wegen hoher Abschläge unbeliebte Steuerklasse V entschärft.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10154)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »