Ärzte Zeitung online, 12.12.2008

Vier von fünf Bürgern befürworten Steuersenkungen gegen die Krise

KÖLN (dpa). Vier von fünf Bürgern sprechen sich angesichts der Wirtschaftskrise in einer Umfrage für Steuersenkungen aus. Konsumgutscheine in Höhe von 500 Euro zur Ankurbelung der Konjunktur halten hingegen nur elf Prozent für sinnvoll. Das ergab eine Befragung von Infratest dimap im Auftrag des ARD-"Morgenmagazins".

Die allgemeine und die persönliche wirtschaftliche Situation schätzen die Bürger sehr unterschiedlich ein: Während fast drei Viertel (73 Prozent) die Lage in Deutschland als schlecht beurteilen, empfinden knapp zwei Drittel (64 Prozent) ihre eigene ökonomische Situation als gut.

Kaum Veränderungen ergab die Deutschland-Trend-Umfrage beim Wählerverhalten: Wäre am Sonntag Bundestagswahl, würde die Union 36 Prozent erhalten, die SPD 23 Prozent, die FDP 13 Prozent, die Linke zwölf Prozent und die Grünen ebenfalls zwölf Prozent. CDU/CSU verloren im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt, die FDP gewann einen hinzu. Befragt wurden 1000 Bürger am 9. und 10. Dezember.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »