Ärzte Zeitung online, 23.02.2009

Erstmals seit 25 Jahren Kurzarbeit bei VW - Fünf Tage Pause

WOLFSBURG (dpa). In den deutschen VW-Werken stehen die Bänder im Fahrzeugbau seit Montag für fünf Tage still. Bei Europas größtem Autobauer gibt es erstmals seit 25 Jahren wieder in mehreren Werken Kurzarbeit. Betroffen sind rund 61 000 der 92 000 Beschäftigten.

 Die Sparte Forschung und Entwicklung sowie Teile der Komponentenfertigung bleiben von der Regelung unberührt. Auch Aus- und Weiterbildung laufen weiter. Am 1. März wird die Arbeit mit der Nachtschicht wieder aufgenommen. VW will in der Krise Überkapazitäten vermeiden. Die wegen der Abwrackprämie stark gefragten Kleinwagen - etwa Fox und Polo - werden nicht in Deutschland gebaut.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »