Ärzte Zeitung online, 23.02.2009

Erstmals seit 25 Jahren Kurzarbeit bei VW - Fünf Tage Pause

WOLFSBURG (dpa). In den deutschen VW-Werken stehen die Bänder im Fahrzeugbau seit Montag für fünf Tage still. Bei Europas größtem Autobauer gibt es erstmals seit 25 Jahren wieder in mehreren Werken Kurzarbeit. Betroffen sind rund 61 000 der 92 000 Beschäftigten.

 Die Sparte Forschung und Entwicklung sowie Teile der Komponentenfertigung bleiben von der Regelung unberührt. Auch Aus- und Weiterbildung laufen weiter. Am 1. März wird die Arbeit mit der Nachtschicht wieder aufgenommen. VW will in der Krise Überkapazitäten vermeiden. Die wegen der Abwrackprämie stark gefragten Kleinwagen - etwa Fox und Polo - werden nicht in Deutschland gebaut.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »