Ärzte Zeitung, 16.03.2009

Verbraucher zahlen aus Unwissenheit zu viel für Kredite

DÜSSELDORF (eb). Weil ihnen der Überblick im komplexen Kreditgeschäft fehlt, zahlen deutsche Verbraucher oft zu viel für ihre Kredite. So das Ergebnis einer Kreditstudie von TNS Infratest im Auftrag des Internetportals marktvergleich.de. Rund 34 Prozent der Kreditnehmer haben laut der Studie vor Abschluss ihres Kreditvertrages keinen Vergleich mit anderen Angeboten vorgenommen.

53 Prozent seien später überrascht oder sogar verärgert gewesen über die große Differenz zwischen beworbenem Zins und ihrem tatsächlich zu zahlenden Zins. Fast die Hälfte der Studienteilnehmer fühlten sich mit Kreditauswahl und Kreditantrag überfordert oder zu wenig über ihre tatsächlichen Kreditkosten informiert. Und 39 Prozent der Kreditnehmer hätten noch nie darüber nachgedacht, ihren Kredit auf ein günstigeres Angebot umzuschulden

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »