Ärzte Zeitung, 16.03.2009

Verbraucher zahlen aus Unwissenheit zu viel für Kredite

DÜSSELDORF (eb). Weil ihnen der Überblick im komplexen Kreditgeschäft fehlt, zahlen deutsche Verbraucher oft zu viel für ihre Kredite. So das Ergebnis einer Kreditstudie von TNS Infratest im Auftrag des Internetportals marktvergleich.de. Rund 34 Prozent der Kreditnehmer haben laut der Studie vor Abschluss ihres Kreditvertrages keinen Vergleich mit anderen Angeboten vorgenommen.

53 Prozent seien später überrascht oder sogar verärgert gewesen über die große Differenz zwischen beworbenem Zins und ihrem tatsächlich zu zahlenden Zins. Fast die Hälfte der Studienteilnehmer fühlten sich mit Kreditauswahl und Kreditantrag überfordert oder zu wenig über ihre tatsächlichen Kreditkosten informiert. Und 39 Prozent der Kreditnehmer hätten noch nie darüber nachgedacht, ihren Kredit auf ein günstigeres Angebot umzuschulden

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »