Ärzte Zeitung, 15.04.2009

Abwrackanreize zur IT-Modernisierung

FRANKFURT AM MAIN (maw). Mittel aus dem Konjunkturprogramm II, die für den Gesundheitsbereich vorgesehen sind, sollen nach Ansicht des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) für die schnelle und umfassende Modernisierung der Gesundheitsinfrastruktur verwendet werden. Wie bei der Abwrackprämie für Altautos könnten mit entsprechenden finanziellen Anreizen Impulse gegeben werden für die Erneuerung medizinischer Geräte in Kliniken und Praxen. Im Zuge der Modernisierung könnten dann Geräte der medizinischen Diagnostik und Healthcare-IT-Systeme sinnvoll vernetzt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »