Ärzte Zeitung online, 22.04.2009

Bahncard mit Kreditkarten-Funktion kommt im August

BERLIN (dpa). Zehn Jahre nach einem ersten gescheiterten Versuch wird die Deutsche Bahn wieder eine Bahncard mit Kreditkartenfunktion anbieten. Sie kommt am 1. August in Zusammenarbeit mit der Commerzbank als Kombination von Bahn-Rabattkarte und Mastercard auf den Markt, wie ein Bahnsprecher am Mittwoch in Berlin sagte.

Er bestätigte damit einen Bericht des Wirtschaftsmagazins "Capital". Die Standardkreditkarte soll zusätzlich zum jeweiligen Bahncard-Preis 19 Euro pro Jahr kosten, eine Premium-Version 49 Euro. Eine Bahncard mit Zahlungsfunktion gab es schon einmal von Juli 1995 bis März 1999. Die Kooperation von Bahn, Citibank und Visa wurde damals wieder aufgegeben, weil die Nachfrage nach der Bahn-Kreditkarte gering war und von den Inhabern die Zahlungsfunktion selten genutzt wurde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »