Ärzte Zeitung online, 27.04.2009

Schweinegrippe-Sorgen belasten DAX

FRANKFURT/MAIN (dpa). Der DAX ist am Montag mit Verlusten in die neue Woche gestartet. In den ersten Handelsminuten fiel der Leitindex DAX um 1,57 Prozent auf 4600,82 Punkte.

Befürchtungen über eine Ausbreitung der Schweinegrippe sorgten für neue Unsicherheit an den weltweiten Finanzmärkten, sagte Aktienhändler Matt Buckland von CMC Markets.

Der MDAX der mittelgroßen Werte gab um 0,93 Prozent auf 5402,76 Punkte nach, der Technologiewerte-Index TecDAX verlor 1,08 Prozent auf 558,74 Punkte.

Lesen Sie dazu auch:
Zahl der Grippetoten in Mexiko steigt weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »