Ärzte Zeitung, 04.06.2009

"Umverteilung von oben nach unten funktioniert"

BERLIN(dpa). Gutverdiener tragen nach Ansicht des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) deutlich zum sozialen Ausgleich bei.

Obwohl die Einkommensschere weiter auseinanderging, ebneten staatliche Transfers die Kluft stark ein. Laut IW-Direktor Michael Hüther funktioniere das Prinzip "Wer mehr verdient, zahlt auch mehr". Die 30 Prozent der Haushalte mit den höchsten Einkommen hätten 2007 gut die Hälfte der Sozialversicherungsbeiträge geschultert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »