Ärzte Zeitung online, 24.06.2009

EZB pumpt Rekordsumme in den Markt

FRANKFURT/MAIN(dpa). Die Europäische Zentralbank (EZB) greift den Banken weiterhin mit gigantischen Summen unter die Arme. Mehr als 442 Milliarden Euro frisches Geld wurden am Mittwoch zugeteilt, teilte die EZB in Frankfurt mit.

Es ist die höchste Summe, die die EZB jemals in einem Refinanzierungsgeschäft an die Banken gab. Das Geschäft hat erstmals eine Laufzeit von einem Jahr. Mehr als 1000 Banken in Europa nutzen das Angebot, sich für ein Prozent Zinsen frisches Geld zu beschaffen. Normalerweise haben die EZB-Geschäfte deutlich kürzere Laufzeiten von oft nur einer Woche. Im Frühjahr hatte die Notenbank aber angekündigt, angesichts der Krise an den Finanzmärkten außerordentlich lange Laufzeiten anzubieten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »