Ärzte Zeitung online, 15.09.2009

Verbrauchern drohen steigende Abfallgebühren

MÜNSTER (dpa). Angesichts drastisch gesunkener Preise für Schrott und Altpapier müssen sich Verbraucher vielerorts auf steigende Abfallgebühren einstellen. "Es wird sicher bei einigen Entsorgern bald zu Gebühren-Erhöhungen kommen", sagte der nordrhein-westfälische Landeschef des Verbandes kommunale Abfallwirtschaft und Stadtreinigung, Patrick Hasenkamp, am Dienstag in Münster.

Dort traf sich die Branche zu einer Tagung. In erster Linie seien diejenigen Entsorger unter Druck, die mit Verwertern keine Festpreise über einen längeren Zeitraum vereinbart haben. Während für die Tonne Papier "zu Spitzenzeiten" mehr als 100 Euro gezahlt worden seien, tendiere der Preis aktuell "gegen Null". Ähnlich sehe es bei den Schrottpreisen aus.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10398)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »