Ärzte Zeitung online, 09.10.2009

Verbraucherpreise sinken erneut

WIESBADEN (dpa). Die Verbraucherpreise in Deutschland sind auch im September wieder gesunken. Die Jahresrate betrug minus 0,3 Prozent, meldete das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden und bestätigte damit eine erste Schätzung. Grund dafür waren sinkende Preise für Energie und Lebensmittel.

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr ermittelten die Statistiker eine negative Inflationsrate. Zuletzt waren die Preise im Juli um 0,5 Prozent zurückgegangen. Im Vergleich zum Vormonat August sank der Verbraucherpreisindex um 0,4 Prozent. Die aktuelle Inflationsrate liegt weit unter dem Ziel der Europäischen Zentralbank (EZB) von knapp zwei Prozent.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10401)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »