Ärzte Zeitung online, 06.11.2009

Worauf sollten Verbraucher beim Punktesammeln achten?

Wer Kundenkarten benutzt, sollte darauf achten, welche Informationen von ihm gesammelt und weitergegeben werden.

"Kunden, denen es nichts ausmacht, ihre Daten preiszugeben und die bestimmte Produkte standardmäßig beim gleichen Händler kaufen, können geringe Rabatte realisieren", sagt Evelyn Keßler von der Verbraucherschutzzentrale Baden-Württemberg. Dennoch empfiehlt sie: Verbraucher sollten nicht blind zu dem Händler laufen, bei dem sie ihre Karte einsetzten können, sondern weiterhin Preise vergleichen.

Außerdem rät sie, über Familienmitglieder keine Informationen preiszugeben und zu prüfen, ob man überhaupt bereit ist, die für die Ausstellung der Rabattkarte erforderlichen Informationen weiterzugeben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »