Ärzte Zeitung, 13.01.2010

Der Tipp

Zahlung auch bei Sommerreifen

Haben Autofahrer mit ihrer Kfz-Kaskoversicherung einen Schutzbrief abgeschlossen, kommt der Anbieter bei Eis und Kälte für die Kosten fürs Abschleppen und für die Starthilfe auf. Springt der Wagen aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht an und ist kein Auto mit Starterkabel in der Nähe, kann ein Taxi zur Hilfe gerufen werden. Die Kosten übernimmt der Versicherer, wenn das vorher mit ihm abgesprochen ist.

"Wichtig ist, die Service-Hotline des Versicherers anzurufen und das weitere Vorgehen abzustimmen", sagt Gerald Archangeli vom Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute.

Der Kfz-Versicherer zahlt meistens auch dann, wenn Ärzte bei Eis und Schnee mit Sommerreifen unterwegs sind. "In der Regel liegt keine grobe Fahrlässigkeit vor, wenn das Auto keine Winterreifen hat", sagt Archangeli. (akr)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »