Ärzte Zeitung, 13.01.2010

Der Tipp

Zahlung auch bei Sommerreifen

Haben Autofahrer mit ihrer Kfz-Kaskoversicherung einen Schutzbrief abgeschlossen, kommt der Anbieter bei Eis und Kälte für die Kosten fürs Abschleppen und für die Starthilfe auf. Springt der Wagen aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht an und ist kein Auto mit Starterkabel in der Nähe, kann ein Taxi zur Hilfe gerufen werden. Die Kosten übernimmt der Versicherer, wenn das vorher mit ihm abgesprochen ist.

"Wichtig ist, die Service-Hotline des Versicherers anzurufen und das weitere Vorgehen abzustimmen", sagt Gerald Archangeli vom Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute.

Der Kfz-Versicherer zahlt meistens auch dann, wenn Ärzte bei Eis und Schnee mit Sommerreifen unterwegs sind. "In der Regel liegt keine grobe Fahrlässigkeit vor, wenn das Auto keine Winterreifen hat", sagt Archangeli. (akr)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »