Ärzte Zeitung online, 25.01.2010

Konsumklima kühlt sich weiter ab

NÜRNBERG (dpa). Das Konsumklima in Deutschland kühlt sich weiter ab. Negativ wirkt sich dabei vor allem die steigende Angst vor Arbeitslosigkeit aus, wie die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) am Montag in Nürnberg berichtete.

Außerdem erwarten die Bürger, dass sich die Dynamik der wirtschaftlichen Erholung abschwächt. Dagegen wirken die vielen Preissenkungen im Handel positiv auf die Konsumneigung. Für Februar hat die GfK einen Konsumklima-Wert von 3,2 Punkten errechnet, das sind 0,2 Punkte weniger als im Januar. Damit sinkt der Indikator zum vierten Mal in Folge. 2010 dürfte für den Konsum ein schwierigeres Jahr werden als 2009, hieß es.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10322)
Organisationen
GfK (182)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »