Ärzte Zeitung online, 24.03.2010

Staatsanwalt: Anfangsverdacht gegen Treberhilfe

BERLIN (dpa). In den Ermittlungen um die umstrittene Berliner Treberhilfe gGmbH gibt es einen begründeten Anfangverdacht der Untreue. Das erklärte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Er bestätigte damit einem Bericht der "Abendschau" des RBB.

Dem zurückgetretenen Geschäftsführer der Treberhilfe, Harald Ehlert, wird von der Senatsverwaltung für Soziales vorgeworfen, öffentliche Gelder veruntreut zu haben. Senatorin Carola Bluhm (Linke) und die Berliner Diakonie hatten deswegen Strafanzeigen erstattet. Der Sprecher sagte, es gebe ähnliche Verfahren gegen die ebenfalls gemeinnützige AHB Berlin Süd gGmbH, die bereits vom Gericht bearbeitet würden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »