Ärzte Zeitung online, 27.05.2010

EU-Kommission will Autoreparaturen billiger machen

BRÜSSEL (dpa). Neuwagen und Autoreparaturen sollen nach dem Willen der EU-Kommission billiger werden. Die Behörde beschloss am Donnerstag neue Regeln für den europäischen Automarkt, die für mehr Wettbewerb bei Händlern und Werkstätten sorgen sollen. Die ersten Vorgaben treten am 1. Juni in Kraft.

Der Beschluss hebt zu strikte Regeln für den Handel auf, sodass die Vertriebskosten sinken. Bei Reparaturen erhalten freie Werkstätten besseren Zugang zu Ersatzteilen und technischen Informationen; die Einsparungen sollen sie an die Kunden weitergeben.

Laut Kommission machen Reparaturen 40 Prozent der Gesamtausgaben eines Autobesitzers für seinen Wagen aus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »