Ärzte Zeitung online, 28.05.2010

Euro hält sich über Marke von 1,23 US-Dollar

FRANKFURT/MAIN (dpa). Der Euro hat sich am Freitag über der Marke von 1,23 US-Dollar gehalten. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,2320 Dollar. Ein Dollar war damit 0,8114 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag noch auf 1,2255 (Mittwoch: 1,2309) Dollar festgesetzt.

Händler führten die etwas festere Verfassung des Euro auf die Rückendeckung Chinas für die Euro-Zone zurück. Entgegen anders lautenden Medienberichten will das Land an den europäischen Staatsanleihen festhalten. Zuvor hatte es in den Berichten geheißen, dass China wegen der hohen Staatsverschuldung einiger Länder der Eurozone eine Reduzierung der Bestände in Erwägung zöge. Auch deutlich erholte Aktienmärkte halfen dem Euro wieder auf die Beine.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10246)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »