Ärzte Zeitung, 21.06.2010

PLATOW-Empfehlungen

Centrotherm - ein Investitionstipp für spekulative Anleger

Nach einem monatelangen Kursrutsch sendet die Aktie des Solartechnologie-Anbieters Centrotherm erstmals wieder positive Signale. Mit einer Umsatzprognose von 550 Mio. bis 580 Mio. Euro (mind. +8% ggü. 2009) weckt der Hoffnung auf ein solides Geschäftsjahr 2010.

Gerade im Bereich Solarzelle & Modul meldeten die Blaubeurer im ersten Quartal eine hohe Nachfrage. Weitere Orders erwartet das Unternehmen beispielsweise aus Asien, wo Centrotherm stark aufgestellt ist.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnen Analysten mit einem Nettogewinnplus von über 40% auf 40,7 Mio. Euro. Gemessen an ihrem Kurs-Gewinn-Verhältnis von17 ist die Aktie kein Schnäppchen. Neben der verbesserten charttechnischen Ausgangslage punktet die Gesellschaft aber mit einer soliden Eigenkapitalquote von 45%. Erst im Mai unterstrich Centrotherm-Vorstandsmitglied Peter Fath den optimistischen Ausblick durch den Erwerb einiger Anteilscheine. Spekulative Anleger mischen ihren Depots Centrotherm-Aktien auf aktuellem Niveau bei.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10316)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »