Ärzte Zeitung, 22.06.2010

Kammer Hessen kritisiert Förderung von Privatuni

FRANKFURT AM MAIN (eb). Der Präsident der hessischen Landesärztekammer, Gottfried von Knoblauch zu Hatzbach, hat sich gegen die hohe Staatsförderung für die private European Business School in Wiesbaden gewendet. In Hessen könnten durch die Etatkürzungen an den Universitäten 42 Medizinstudienplätze verloren gehen. Die Business School soll 24,7 Millionen Euro aus dem hessischen Landesetat erhalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »