Ärzte Zeitung, 06.07.2010

Ratenkredit jetzt jederzeit kündbar

Die neue EU-Verbraucherkreditrichtlinie schützt Verbraucher nicht nur vor zweifelhafter Lockvogelwerbung. Sie ermöglicht es Bankkunden auch, Ratenkredite jederzeit komplett oder teilweise zurückzuzahlen. Allerdings nur, wenn das Kreditgeschäft nach in Krafttreten der Richtlinien, also nach dem 11. Juni 2010, geschlossen wurde. Und mit einer Ausnahme: Für Immobiliendarlehen, die per Grundpfandrecht abgesichert sind, gelten nach wie vor besondere Kündigungsregeln.

Außerdem dürfen Banken eine Vorfälligkeitsentschädigung fordern. Deren Höhe ist jedoch begrenzt auf ein Prozent der noch ausstehenden Kreditsumme. Bei einer Restlaufzeit des Vertrages von weniger als einem Jahr dürfen es maximal 0,5 Prozent sein. (eb)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10239)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »