Ärzte Zeitung online, 04.08.2010

Eurokurs leicht gefallen

FRANKFURT/MAIN (dpa). Der Kurs des Euro ist am Mittwoch im frühen Handel leicht gefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,3213 US-Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,7567 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag noch auf 1,3221 (Montag: 1,3073) Dollar festgesetzt.

Der Euro bleibt damit jedoch in der Nähe seines am Dienstag erreichten Drei-Monats-Hoch von 1,3261 Dollar. Die zuletzt überwiegend enttäuschend ausgefallenen US-Konjunkturdaten dürften den Euro weiter stützen, sagten Händler. Zudem habe die Schwäche der US-Konjunktur eine Debatte über neuerliche Maßnahmen der US-Notenbank entfacht. Auch dies laste auf dem Dollar.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10324)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »