Ärzte Zeitung online, 09.08.2010

Brüssel plant angeblich EU-Steuer

BERLIN (dpa). Die Europäische Union plant nach Informationen der "Financial Times Deutschland" (FTD) eine eigene EU-Steuer. Haushaltskommissar Janusz Lewandowski wolle dazu im September mehrere Optionen vorschlagen, berichtet die Zeitung am Montag. Bisher hatte vor allem auch Deutschland alle Vorstöße aus Brüssel für eine EU-Steuer strikt abgelehnt.

Bisher finanziert sich die EU überwiegend aus direkten Überweisungen aus den Mitgliedsstaaten. Nach den Vorstellungen von Lewandowski könnte für eine EU-Steuer eine Luftverkehrsabgabe und die von Deutschland und Frankreich geforderte Finanztransaktionssteuer vorgesehen werden. Zudem will die Kommission anregen, die Einnahmen aus der geplanten Versteigerung von CO2-Emissionsrechten an die EU zu überweisen.

Wegen der Sparzwänge in den nationalen Haushalten habe sich die Stimmung in den EU-Staaten gewandelt, sagte Lewandowski der FTD. "Viele Länder wollen entlastet werden. Damit öffnet sich die Tür, über eigene Einnahmen nachzudenken, die nicht von den Finanzministern beansprucht werden."

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10150)
Organisationen
FTD (34)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »