Ärzte Zeitung, 09.09.2010

Steuerfreie Zinsen - nur bei Steuererstattung!

MÜNCHEN (mwo). Ärzte, die eine Einkommensteuererstattung bekommen, müssen die darauf vom Finanzamt gezahlten Zinsen nicht versteuern. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) in München entschieden.

Er reagierte damit auf eine Neuregelung von 1999, wonach Zinsen, die das Finanzamt auf Steuernachzahlungen erhebt, nicht mehr als Sonderausgaben abgezogen werden können. Dies sei zwar zulässig, dann dürfe der Staat aber umgekehrt auch für eine Einkommensteuererstattung keine Steuern erheben, urteilte der BFH.

Az.: VIII R 33/07

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »